//
Hall of Fame

Mr Shhhh

Nein, allzu gesprächig ist Mr. Shhh nicht, die meisten Leute wechseln keine fünf Wörter mit ihm und werden dabei schon erschossen. Mister Shhh wirkt so als wäre er ein Mysterium – kein Mensch. Man spürt seine Anwesenheit, wenn er wie ein vergessener Schatten im Türrahmen steht, gruselt sich vor ihm, obwohl Shhh mit seiner schmächtigen Statur, dem Hut, Aktenkoffer und seinem Schlips eher einem Versicherungsvertreter als einem fiesen Killer ähnelt. Seine Reputation ist perfekt, an Referenzen scheint der Herr aus El Paso einiges zu bieten zu haben, doch auch ein Killer hat Moralvorstellungen und dann kommt es schon mal zu unbeauftragten Kills, wenn ein Farbiger von einer Horde Rassisten bedroht wird. Ein wenig ähnelt Shhh den Gangstern aus den Film Noir Streifen der 30iger Jahre. Erhält er einen Auftrag, kommt der Killer mit dem Zug, am Bahnhof wird verträumt noch jemand angerempelt und dann geht es an die Recherche. Vier Kleinganoven gilt es zu eliminieren, der Auftrag kommt vom „Mann mit dem Plan“ persönlich. Um an seine Zielpersonen zu kommen, durchforstet Shhh auch einfach ihren Freundeskreis, lungert in deren Lieblingscafés herum und fragt die besten Freunde aus. Seinen Auftrag erledigt er Akkurat. Pieces wird in einem Pornokino mit ein paar Kugeln niedergestreckt, Easy Wind erwischt es da schon schlimmer. In dem Club, indem er sich versteckt, werden erst mal 4 seiner Komplizen gekillt, er selbst muss leiden. Wie ein Hund kämpft er einen erbitterten Todeskampf, aufgeschlitzt in einer Mülltonne, nebst stinkenden Müllhaufen. Franchise hat es noch schlimmer getroffen, tod durch blabla. Seine Waffen beherrscht Shhh perfekt, während er in dem Club noch wild um sich schießt und gekonnt einige der Gäste als lebendige Zielscheiben zweckentfremdet, schleicht sich Shhh darauf lautlos in Critical Bills Versteck. Bewaffnet mit einem Messer Unterliegt der bezahlte Killer Critical Bill und wird mit einem glatten Bauchschuss durch eine Schrotflinte an die Wand geschleudert. Doch die kleine Versteckte Waffe in seinem Ärmel hilft den Auftrag noch zu erledigen – ein Treffer in Bills Brust und er zieht ihn mit in den Tod.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: